Krisenintervention

In der WG geht es drunter und drüber.

2 sind im Krankenhaus.

2 in der Psychiatrie.

Damit wurde unsere WG schon halbiert.

Stattdessen ist jetzt permanent ein Betreuer da.

 Dank meiner Offenheit in der Therapie heute darf ich wenigstens wieder Handy und Laptop haben.

Dafür darf ich mit meiner Schwester nicht mehr alleine unterwegs sein - umgekehrt trifft es eher zu, sie darf nicht mehr alleine mit mir weg.

 Die liebe Kleine meinte heute nach mehreren Streitigkeiten mit verschiedenen Leuten abhauen zu müssen.

Zu meinem Vater.

Kurz entschlossen bin ich dann auch los, um sie zurück zu holen.

 

Jedenfalls ist meine Schwester jetzt wieder zurück.

Ich habe weiterhin Ausgangssperre, allerdings keine Kontaktsperre mehr.

Und wenn ich mich morgen gut benehme und gut mitmache, darf ich mich auch wieder frei bewegen.

 

28.12.11 20:29

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen